Link verschicken   Drucken
 

Theater in Tating

09.12.2017

Brimborium in Tating
Der Theaterverein Tating führt die turbulente plattdeutsche Komödie „Brimborium in Sanatorium“ von Fred Redmann auf. Das Theaterstück entführt die Zuschauer in den Alltag eines seltsamen Sanatoriums. Um einer Haftstrafe zu entgehen hat sich der Einbrecher Karl Bruchstein (Hendrik Brandt) in das von Prof. Dr. Grottenfeld (Wolbert Knutzen) geführte Sanatorium einweisen lassen. Sein Freund und Anwalt Lutger Fintenreich (Georg Köhm) hatte ihm diesen Vorschlag unterbreitet mit dem Versprechen, dass er Karl bald zur Flucht verhelfen wird. So lange soll Karl den „Verrückten“ spielen.  Das ist gar nicht so einfach, denn Oberschwester Agathe (Ute Ibs)schikaniert ihn fürchterlich. Außerdem muss er sich mit zwei  Zimmergenossen  (Matthias Meinert und Jan-Henning Voß) auseinandersetzen, die sich überaus merkwürdig verhalten. Schon bald hat Karl die Nase voll! Er möchte nun doch lieber seine Haftstrafe absitzen. Kann ihm die Psychologin Dr. Feinheim (Tina Lohff) helfen? Oder die Reporterin Sybille Grünheim (Anna Steffens), die das Sanatorium besucht? Mehr soll nicht verraten werden.
„Topuster“: Monika Kroeger/Marianne Köhm

Das Theaterstück wird am 26. und 27. Januar um 20 Uhr in Tating, Mehrzweckhalle aufgeführt.
Weitere Termine sind:    2.02. Tetenbüll, Kirchspielkrug um 20 Uhr
                                            4.02. Tetenbüll, Kirchspielkrug um 15.30 Uhr
                                          10.02. Koldenbüttel, Gasthaus Reimers um 20 Uhr
                                           2.03. Oldenswort, Turnhalle um 20 Uhr