Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Ringreiter Berichte

Wahlergebnisse der Jahreshauptversammlung im Januar 24:

 

VorsitzendeSünje Schreiber
2. VorsitzenderOwe Klützke
SchriftführerinAnnelie Gravert
2. SchriftführerTade Gravert
KassenwartinNahne Ibs
  
FeldführerOwe Klützke, stellv. Rosi Klützke
FahnenträgerMaybritt Börner , stellv Frank Broders

 

 

 Neuer Vorstand 2024 

 

Generationswechsel bei den Tatinger Ringreitern

 

Nach der Begrüßung vom 1. Vorsitzenden Frank Broders startete die Versammlung mit dem Jahresbericht. 
Beim Dorfringreiten wurde Nanke Thiesen neue Königin und die Amazonen gewannen den Mannschaftspokal gegen die Männer. Das Kinderringreiten fand bei guter Beteiligung statt. 
Beim Landschaftsringreiten in Tönning zeigte sich die Tatinger Mannschaft von der besten Seite, gewann den B-Pokal und schaffte damit den Aufstieg in die A-Gruppe. 
Beim Königsreiten in St. Peter-Ording und bei Landesringreiten in Wittbeknahm man ebenfalls teil. 
Beim nächsten Tagesordnungspunkt den Wahlen vollzog sich dann ein Generationswechsel. Nach über 30 Jahren Vorstandsarbeit standen Frank Broders und Kassenwart Jürgen Schreiber nicht mehr zur Verfügung. 
Zur 1. Vorsitzenden gewählt wurde Sünje Schreiber, neuer 2. Vorsitzender ist jetzt Owe Klützke und den Posten der Kassenwartin übernimmt Nahne Ibs. Bei allen anderen Posten hieß es Wiederwahl.
Für das Jahr 2024 stehen wieder einige Veranstaltungen im Kalender. Zum Saisonabschluss ist Tating am 1.9.2024 Ausrichter des Vergleichswettkampfes Dithmarschen gegen Eiderstedt. 
Unter Punkt Verschiedenes wurde sich für eine Erhöhung des Jahresbeitragesausgesprochen. 
Zum Abschluss der Versammlung gab es Dankesworte an Frank Broders und Jürgen Schreiber für ihre jahrzehntelang geleistete Vorstandsarbeit für den Verein. Der neue Vorstand freut sich auf ein erfolgreiches Jahr 2024.

 

Bericht von Sünje Schreiber 14.02.2024

 

 


Kinderringreiten in Tating.

Vier Generationen trafen sich am Sonnabend, den 22.7.2017 auf dem Festplatz in Tating zum spannenden Wettkampf der Kinder beim Ringreiten. Die jüngsten Teilnehmer waren 3 Jahre alt, der älteste Gast, ein Uropa, 90 Jahre.

Ein kleiner Regenschauer beeinträchtigte die Veranstaltung nur geringfügig.

Auf zwei Bahnen kämpften jeweils 7 Reiterinnen und Reiter um die Königswürde.

Auf der Ponybahn durften die Kinder im Schritt oder Trab gezogen werden, auf der großen Bahn wurde im Galopp nach dem 18 mm Ring gestochen. Nach 42 Durchritten wurde der 15 mm Königsring eingesetzt. König wurde, wer nach 5 Durchritten die meisten Königsringe gestochen hat. Da jeweils 5 Teilnehmer nur einen Ring stachen, wurde eine sechste Runde erforderlich, in der Cira Lisann Feddersen als einzige einen Treffer landete und damit Königin wurde.

 

Königin Cira Lisann Feddersen, 21 Ringe

2. Ragna Bielfeld mit 9 Ringen,

3. Lina Harbs mit 8 Ringen und

4. Tjark Bielfeld mit 6 Ringen.
 

Auf der kleinen Bahn wurde :

König: Deik Reimers, 48 Punkte

Nina Reimers 47 Punkte

Lewe Schreiber 35 Punkte

Tom Hennings 34 Punkte

 

Unmittelbar nach dem Verladen der Pferde erfolgte die Preisverteilung

Frank Broders bedankte sich bei den Helfern und dem DRK und war froh über ein gelungenes unfallfreies Kinderringreiten 2017.

 

H.J.Peters

 

JHV im Feb. 2017

Harro Peters zum Ehrenmitglied ernannt 

Die Tatinger Ringreiter sind zufrieden mit ihrem Vorstand, und so hieß es in der Jahresversammlung Wiederwahl für den Vorsitzenden Frank Broders, den stellvertretenden Feldführer Ove Klützke und den stellvertretenden Fahnenträger Thomas Klützke. Dann ernannte der Ehrenvorsitzende Reimer Hennings Harro Peters zum Ehrenmitglied. Dieser war schon als Kind aktiver Ringreiter, gewann gleich seinen ersten Wettbewerb in Tetenbüll. Seine ganze Familie begeisterte Harro Peters für diesen Heimatsport. Höhepunkt des vergangenen Jahres war das Kreisringreiten, das von den Tatingern auf dem Land von Familie Gravert ausgerichtet wurde und reibungslos verlief. Der gute und intensive Vorarbeit durch Sünje und Jürgen Schreiber am PC ist es zu verdanken, dass alle Ergebnisse schnell und korrekt feststanden. Alle waren sich einig, dass es so gute Bedingungen, noch nie gegeben hatte. An alle Beteiligten richtete Broder einen ganz großen Dank. Königin des Dorfringreitens wurde Astrid Joens. Beim Kinderringreiten wurde Nele Mußbach Königin der kleinen Bahn und auf der großen Bahn Scherin Boyens. Der stellvertretende Bürgermeister Oke Pölig lobte den guten Zusammenhalt der Ringreiter.

hn

 

Ringreiterfest 2016 in Tating.

Feldführer Conrad Klützke begrüßte am Sonnabend, den 18.6.16 auf der Vogelstange bei idealem Ringreiterwetter 23 Amazonen und Reiter.

Von 10:00 Uhr bis 12:30 wurde nach dem großen Ring mit einer 18mm Bohrung geritten.

Beim gemeinsamen Mittagessen wurde Jürgen Schreiber mit 15 Ringen als Gewinner des Vormittagspokals ermittelt.

Den KO-Pokal, der am frühen Nachmittag ausgeritten wurde, gewann ebenfalls Jürgen Schreiber.

Hans Peter Petersen kommentierte den Wettkampf, wie auch alle weiteren Kämpfe für die Zuschauer sehr unterhaltsam und lehrreich.

Den Wettstreit um den Linksältersmann, ausgeritten nach einem 15 mm Ring, gewann Frank Broders, Rechtsältersfrau wurde Stefani Klützke, die sich als erste 3 der 13 mm Ringe holte.

Nach der Kaffeepause wurde nach dem Königsring, 11 mm gestochen.

Astrid Jöhns aus St. Peter hatte das große Glück, als erste 3 Ringe zu stechen. Sie wurde damit Königin 2016 in Tating.

Weitere Preisträger sind:

Jürgen Schreiber, 31 Punkte,

Claudia Pahnke 28

Maren Bielfeldt 24

Ute Clasen 20

Annelie Gravert 19

Conrad Klützke 19

Mit einem Umzug durch das Dorf, angeführt vom Spielmannszug der Bugenhagen-Schule in Schleswig, abgesichert durch die FF Tating, endete eine sehr gelungene Veranstaltung.

Feldführer Klützke bedankte sich bei dem DRK, die für den Notfall anwesend war, bei den Ringaufhaltern und Ringsammlern, den Schiedsrichtern, Schreibkräften und Helfern für deren Unterstützung.

Um 20 Uhr wurden nach einem gemeinsamen Essen die Pokalgewinner bekanntgegeben und die Preise verteilt.

Pokale gewannen:

Amazonenpokal Astrid Jöns

Tagesbestpokal Astrid Jöns

Seniorenpokal Jürgen Schreiber

Hoffnungspokal Eike Seiler

Der Wanderpokal Amazonen gegen Ringreiter ging mit 103 zu 87 Punkten an die Amazonen.

Danach wurde geklönt und getanzt.

 

Hans Jacob Peters

 

Feldführer Conrad Klützke und Königin Astrid Jöns

Weitere Bilder finden sie unter Alben - Ringreiten 2016.